Wettbewerbe

Das Filmfestival Max Ophüls Preis richtet vier Wettbewerbe aus.

Preisverleihung 2018 (© Oliver Dietze)

Wettbewerb Spielfilm

Für den Wettbewerb Spielfilm des Filmfestivals Max Ophüls Preis 2018 sind Spielfilme zugelassen, soweit sie für eine Kinoauswertung hergestellt wurden. Filme, deren Kinostart bzw. Sendetermin vor dem Festival liegen, sind vom Wettbewerb ausgeschlossen. Berücksichtigt werden erste, zweite und dritte Arbeiten von Regisseurinnen und Re- gisseuren. Der Hauptpreis des Wettbewerbs (Max Ophüls Preis: Bester Spielfilm) kann nur an Ur- bzw. deutsche Erstaufführungen vergeben werden. 

Wettbewerb Dokumentarfilm

Am Wettbewerb Dokumentarfilm können erste, zweite und dritte Arbeiten von Regisseurinnen und Regisseuren mit einer Länge ab ca. 50 Minuten teilnehmen. 

Wettbewerb Mittellanger Film

Der Wettbewerb Mittellanger Film (zwischen ca. 25 und max. 65 Min.) trägt der verstärkten Produktion dieses Formates insbesondere im Umfeld der Filmausbildung Rechnung. 

Wettbewerb Kurzfilm

Der Wettbewerb Kurzfilm setzt sich aus kurzen Spielfilmen zusammen (bis ca. 25 Min.). Auch hier gilt es, den Nachwuchs und insbesondere innovative Tendenzen zu fördern.