Filmfestival Max-Ophüls-Preis » Programm » Sonderprogramme » Max Ophüls' MADAME DE..., vorgestellt von Christoph Hochhäusler

Max Ophüls' MADAME DE..., vorgestellt von Christoph Hochhäusler

Regisseur Christoph Hochhäusler spricht über seine besondere Beziehung zum Werk von Max Ophüls.

MADAME DE...(© Gaumont)

Vor 60 Jahren, am 26. März 1957, verstarb Regisseur Max Ophüls. Bis heute von Cineasten aus der ganzen Welt verehrt, gehört der Namensgeber des Saarbrücker Filmfestivals zu den Granden der Weltkinematografie. Regisseur Christoph Hochhäusler ist bekennender Ophüls-Connaisseur. Seine Filme FALSCHER BEKENNER (Wettbewerb Max Ophüls Preis 2006) und UNTER DIR DIE STADT liefen auf dem Cannes Filmfestival, für seinen Beitrag am TV-Dreiteiler DREILEBEN erhielt er 2012 den Grimme-Preis.

Zu Ophüls’ 60. Todestag hat das Filmfestival Christoph Hochhäusler eingeladen, einen Film auszuwählen und ihn dem Publikum vorzustellen. Nach der Vorführung von MADAME DE... wird Hochhäusler seine filmische Beziehung zu Max Ophüls erläutern und aufzeigen, warum dessen Arbeit bis heute nicht an Relevanz verloren hat.


Samstag, 28. Januar 2017
CineStar 3, Saarbrücken
15 Uhr