Filmfestival Max-Ophüls-Preis » Programm » Sonderprogramme » Europäische Filmhochschulen im Porträt: La Fémis (Paris)

Europäische Filmhochschulen im Porträt: La Fémis (Paris)

Das Programm stellt eine Werkschau der Abschlussjahrgänge 2015 und 2016 dar und umfasst Arbeiten aus den Abteilungen Regie, Montage und Setdesign.

Mi 15:00 FH | Do 12:00 CS 3

UNE COLLINE

UNE COLLINE

Regie: Diana Munteanu
Frankreich 2016 | 27 Min. | Rumän. mit engl. UT | dt. Erstaufführung

Dorina geht mit ihrem Vater nach Rumänien, um dort das Land zu vermessen und zu verkaufen, das ihre Mutter ihnen vererbt hat. Als sie durch die Hügel streift, merkt Dorina, dass die Konfrontation mit ihrer Vergangenheit härter ist, als sie ahnte.


NIRVANA

NIRVANA

Regie: Lucas Doméjean
Frankreich 2016 | 21 Min. | Franz. mit engl. UT | dt. Erstaufführung

Laurent  hat  Probleme  mit  seinen  Rechnungen, Trash mit seiner Freundin und Gaël mit seiner Vorstellung von der Liebe. Benjamin erinnert sich an seine Großmutter und an die katholischen Magazine, die er als Kind auf der Toilette gelesen hat. Er entscheidet sich, all seine Freunde ins Paradies einzuladen.


BODYCAM

BODYCAM

Regie: Stéphane Myczkowski
Frankreich 2016 | Experimentalfilm | 17 Min. | Engl. mit engl. UT | dt. Erstaufführung

Seit den 2010er Jahren haben viele amerikanische Städte damit begonnen, ihre Polizisten mit Körperkameras auszustatten, kleinen Aufnahmeapparaten, die auf der Brust fixiert werden. Diese Polizisten haben die Pflicht, die Kameras zu Beginn jeder ihrer Einsätze einzuschalten.


POUR VOLER

POUR VOLER

Regie: Pauline Rambeau de Baralon
Frankreich 2016 | 24 Min. | Franz. mit engl. UT | dt. Erstaufführung

Michel fährt mit einem Bus zurück in seine Heimatstadt. Als er in der kargen Landschaft ankommt, trifft er eine junge Frau, die ihn nicht mehr verlässt. Michel ist zurück, um zu fliegen. Zusammen erleben sie seine Rückkehr.


WELLINGTON JR.

WELLINGTON JR.

Regie: Cécile Paysant
Frankreich 2015 | Animation | 13 Min. | ohne Dialog

An seinem zehnten Geburtstag muss ein Kind den familiären Ritus bestehen, indem es sein erstes Tier jagt. Während sich ein freundlicher Wettstreit zwischen unterschiedlichen Familien entwickelt, verhärtet sich die Beziehung zwischen Vater und Kind.