Kurzfilmreihen 1-3

Ein Kurzfilmwettbewerb allein kann der reichhaltigen Kurzfilmproduktion nicht gerecht werden. Eine große Anzahl an herausragenden Kurzfilmen ist hier unter thematischen Schwerpunkten zusammengefasst und spiegelt das breite Spektrum des Kurzfilmschaffens wider.

KURZFILMREIHE 1: VERGESSENE WELT

B-DAY

B-DAY
Regie: Olaf Held, Karl Hagen-Stötzer

Eine ganz ungewöhnliche Situation zum Geburtstagfeiern.

JEAN

JEAN
Regie: Alexander Jaschik

Als er seinen im Sterben liegenden Großvater im Krankenhaus besucht, entdeckt Timo dessen geheimes Tagebuch, das eine Geschichte aus den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges erzählt: Philipp Ernst, Gefreiter der Wehrmacht, entdeckt bei der Durchsuchung eines Kellers den französischen Jungen Jean. Als die beiden im Keller verschüttet werden, entwickelt sich zwischen ihnen, nach anfänglichem Misstrauen, langsam eine Freundschaft. Diese wird aber jäh auf die Probe gestellt, als ein Trupp SS-Soldaten den Keller freiräumt.

TRIGGER PLAY

TRIGGER PLAY
Regie: Ivan Mandic

Anfang der 90er Jahre bricht mitten in Europa ein Bürgerkrieg aus. Das multiethnische Bosnien-Herzegowina wird zum Schauplatz blutiger Auseinandersetzungen. Edo wird Zeuge des schrecklichen Mordes an seinen Eltern. Heute lebt Edo in Deutschland und leidet unter posttraumatischen Belastungsstörungen, die durch sogenannte Trigger ausgelöst werden. Durch ein harmloses Geräusch in seiner Wohnung wird Edo in die damalige Zeit zurückversetzt. Der Mörder seiner Eltern tritt in sein Unterbewusstsein ein – und es kommt zu einem erbitterten Kampf.

KUMMT A VOGERL...

KUMMT A VOGERL...
Regie: Paul Meschùh

"Kummt a Vogerl geflogen/Setzt sie nieder auf mein’ Fuß/Hat ein’ Zetterl im Schnabel / Von der Mutter einen Gruß." Eines Nachts steht sie vor ihm. Unvorhergesehen. Plötzlich ist die Erinnerung wieder da. An das längst Vergangene, doch nie Vergessene. Der Schmerz, der nicht nachlassen will. Die Qual. Wie sie ihn ansieht – als sei die Zeit stehengeblieben seit damals. Stille, durchbrochen nur vom Zirpen der Grillen. Er hat seine Stimme wiedergefunden und wird dafür sorgen, dass sie diese Nacht ewig in Erinnerung behält.

DAS PHALLOMETER

DAS PHALLOMETER
Regie: Tor Iben

Ein Flüchtling wird an einer grünen Grenze von Grenzbeamten gefangen genommen. Als er während eines Verhörs zugibt, homosexuell zu sein, wird er einem absurden Einreiseverfahren unterzogen, einem sogenannten „phallometrischen Test“. Basierend auf einer realen Geschichte!

HABIB UND DER HUND

HABIB UND DER HUND
Regie: Viviane Andereggen

Habib, ein Einwanderer ohne Papiere, braucht dringend Geld zum Überleben für sich und seine Lieben zuhause in Nordafrika. Hund Siggi ist nicht der Einzige, der ihm dabei in die Quere kommt.

HALEEMA

HALEEMA
Regie: Boris Schaarschmidt

In der glühenden Sonne des Sudan sucht eine Mutter mit ihren zwei Kindern nach Wasser und Unterschlupf vor den gefürchteten Janjaweed-Milizen. Als der Junge zu schwach ist, um weiterzugehen, schickt die Mutter seine kleine Schwester Haleema los. Sie soll Wasser finden. Eine verzweifelte Suche voller Hoffnung und Gefahr beginnt.

KURZFILMREIHE 2: VERLORENE WELT

WIR FLIEGEN

WIR FLIEGEN
Regie: Ulrike Kofler

Eigentlich hat die junge Kindergärtnerin Angelika andere Pläne für ihren Feierabend. Als jedoch der vierjährige Nikolaus nicht abgeholt wird, nimmt sie ihn schließlich mit zu sich nach Hause. Aus dieser unfreiwilligen Begegnung entwickelt sich langsam und sanft eine Nähe zwischen den beiden, die durch den unerwarteten Besuch von Angelikas Freund Benno jäh unterbrochen wird.

NOCH EIN WUNSCH

NOCH EIN WUNSCH
Regie: Holger Borggrefe

Im Regen stehen sie beide, aber der Schicksalsschlag, der Lisette und Marie trifft, lässt sie dem Leben begegnen.

LAST CHRISTMAS

LAST CHRISTMAS
Regie: Uta Seibicke

Berlin, Heiligabend. Ein Taxi, zwei Menschen. Eine mysteriöse Frau, ein griesgrämiger Taxifahrer. Eine Begegnung. Am Ende ein Ende, aber auch ein Anfang.

DIE RECHTE HAND

DIE RECHTE HAND
Regie: Anne Zohra Berrached

Die 55-jährige Regine ist seit 30 Jahren Chefsekretärin bei der Anwaltskanzlei Hoffmann. Ein Gewohnheitstier. Doch nun übernimmt die Tochter des Chefs und frisch gebackene Anwältin Margitta die Kanzlei. Regine kennt Margitta von klein auf, zu zweit werden sie es schon schaukeln, denkt sie. Da stellt Margitta die junge, flinke Praktikantin Steffi ein und mit ihr die Tatsache, dass Regine ersetzbar ist. Doch Regine wird kämpfen, koste es, was es wolle.

URLAUB FÜR IMMER

URLAUB FÜR IMMER
Regie: Saara Aila Waasner

Hans ist jahrelang Filialleiter eines großen Supermarktes gewesen, doch nun hat er seinen letzten Arbeitstag. Nach außen hin gibt er sich gezwungenermaßen froh über den bevorstehenden Ruhestand, doch tatsächlich fühlt er sich noch nicht bereit für diesen neuen Lebensabschnitt. Bereits an seinem ersten Tag als Rentner muss er feststellen, dass sich mit dem Ende der Arbeit mehr für ihn verändert, als ihm lieb ist.

KURZFILMREIHE 3: VERSTÖRTE WELT

BOLES

BOLES
Regie: Špela Cadež

Filip lebt in einer ärmlichen Nachbarschaft. Er träumt davon, als Schriftsteller erfolgreich zu werden und in einem der schicken Viertel der Stadt im verschwenderischen Luxus zu leben. Eines Tages steht seine Nachbarin Tereza, eine alternde Prostituierte, vor der Tür. Sie bittet Filip, einen Brief an ihren Verlobten zu schreiben. Filip, der ihr eigentlich immer aus dem Weg geht, stimmt zu. Doch eine Woche später steht Tereza erneut vor der Tür.

FRÄULEIN KARLAS ERSTER BESUCH

FRÄULEIN KARLAS ERSTER BESUCH
Regie: Jule Ronstedt

Fräulein Karla sehnt sich schon lange nach der großen Liebe. Heute bekommt sie Herrenbesuch, zum ersten Mal. Herbert heißt er, Herbert Kloose, mit zwei O. Erst gibt es Tee und dann wollen sie abends gemeinsam ins Konzert. Aber leider kommt Tante Brigitte dazwischen.

ASAMI

ASAMI
Regie: Daniel Farkas

Cam ist einer von zahlreichen Arbeitern, die in ihrem Cubicle auf den Floors eines Mega-Konzerns Roboter reparieren. Eines Tages fällt ihm der Kopf des Androiden Asami in die Hände. Spontan entscheidet er sich, ihn zu stehlen. In seinem winzigen Apartment beginnt Cam, sich mit Asami zu unterhalten. Während Cam weiter Teile stiehlt und Asami repariert, zeigt sie ihm immer mehr Zuneigung. Sie scheint ihn zu verstehen. Doch kann Asami auch seine Sehnsüchte erfüllen?

DAS BLÜHENDE LEBEN

DAS BLÜHENDE LEBEN
Regie: Clemens Roth

Als der verwitwete Fockebernd im Wald einen Baum fällt, findet er in dem heimatlosen Efeuwesen Waldi einen Freund, der ihm über seine Einsamkeit hinweghilft. Doch schon bald muss Fockebernd feststellen, dass es keinen Sinn hat, sich an einen Moment zu klammern – wie der Efeu an seinen Baum.

WALTZING MATILDA

WALTZING MATILDA
Regie: Sven Philipp Pohl

Wie aus der Welt gefallen – so hausen Harry, Matilda und Kurt unter einer Autobahnbrücke, ganz nah am Wasser. Geprägt von Besitzanspruch, Egoismus und der Angst vor Einsamkeit wird ihre kleine Gemeinschaft eines Tages auf eine harte Probe gestellt.

DER SPÄTE VOGEL

DER SPÄTE VOGEL
Regie: Sascha Vredenburg

Ein abgestürzter Astronaut bietet der 71-jährigen Thea die Möglichkeit, noch einmal etwas zu erleben und die Enge ihrer Kleinstadtidylle gegen die unendliche Weite des Weltraumes zu tauschen.