Filmfestival Max-Ophüls-Preis » Programm » ZWEI IM FALSCHEN FILM

ZWEI IM FALSCHEN FILM

Sa 15:30 CS 1 | So 15:00 CS 1

Regie: Laura Lackmann | MOP-Watchlist
Deutschland 2017 | digital | Farbe | 107 Min.


Hans (Marc Hosemann) nennt seine Freundin „Heinz“ (Laura Tonke) – das sagt eigentlich schon alles über ihre Beziehung. Sie sind ein ganz normales Paar, dessen Liebe in die Jahre gekommen ist. Genau genommen ins achte. Hans arbeitet im Copyshop und Heinz, eigentlich Schauspielerin, ist zur Synchronstimme einer Zeichentrickampel ver- kommen. Die Abende verbringen sie in trauter Zweisamkeit mit Chips und Videospielen auf dem Sofa. Kurzum: Ihre Beziehung ist eingeschlafen. Das fällt ihnen allerdings erst auf, als sie an ihrem Jahrestag einen Liebesfilm im Kino ansehen und sich partout keine romantische Stimmung einstellen will. Bei Heinz schrillen alle Alarmglocken: Es müssen sofort die Dinge her, die zu einer filmreifen Liebe gehören: Romantik, Sehnsucht, Leidenschaft, Eifersucht und Drama – all die großen Gefühle eben. Hoch motiviert beginnen Hans und Heinz eine Liste zu erstellen, um diese abzu arbeiten, aber schnell wird klar: Im wahren Leben ist nichts wie im Film!


Regie, Buch: Laura Lackmann
Kamera: Friede Clausz
Montage: Philipp Thomas
Musik: Lukas Frontzek, Simon Frontzek
Ton: Christoph Schilling
Ausstattung: Jan Müller
Kostüm: Juliane Maier, Sabin Gröflin
Cast: Laura Tonke, Marc Hosemann, David Bredin, Katrin Wichmann, Christine Schorn
Produzentin: Milena Maitz
Produktion: studio.tv.film
Koproduktion: WDR, SWR
Redaktion: Andrea Hanke (WDR), Stefanie Groß (SWR)
Förderung: Film- und Medienstiftung NRW, MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Deutscher Filmförderfonds (DFFF)
Verleih: farbfilm verleih

Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren.