Filmfestival Max-Ophüls-Preis » Programm » JENSEITS DES SPIEGELS

JENSEITS DES SPIEGELS

Mi 22:00 CS 1 | Do 15:00 CS 5 | Fr 10:30 CS 3 | Sa 19:30 CS 5 | So 15:30 CS 2

Regie: Nils Loof | Wettbewerb Spielfilm
Deutschland 2017 | digital | Farbe | 90 Min. | Uraufführung 


Monate nach dem brutalen Selbstmord ihrer Zwillingsschwester Jette wird Julia (Julia Hartmann)
noch immer von bösen Träumen heimgesucht. Ihr Therapeut empfiehlt ihr, sich der grauenvollen Er-
innerung  zu  stellen,  um  eine  Aussöhnung  mit ihrem Trauma zu erzielen. Julia folgt dem Rat und
zieht mit ihrem Mann Felix (Bernhard Piesk) und ihrem Sohn Niko (Oskar von Schönfels) auf Jettes
alten Bauernhof in der ländlichen Einöde. Doch die Idylle bringt keine Erlösung, im Gegenteil: Julia ist überzeugt, Jettes Stimme zu hören und ihren Geist zu sehen. Zudem hegt sie zunehmend Zweifel an dem vermeintlichen Suizid ihrer Schwester und begibt sich auf Spurensuche. Doch  während  sie  in  der Vergangenheit  wühlt, gerät ihre Familie unbemerkt in immer größere Gefahr:  Beim  Spielen  ertrinkt  Niko  beinahe  in einem Waldsee, nach der Rettung wirkt er apathisch und verstört. Eine dunkle Gestalt habe ihn in den See gestoßen. Spricht der Junge im Fieberwahn?
Julia spürt, dass die Gestalt real ist. 


Regie: Nils Loof
Buch: Jens Pantring, Ingo Lechner
Kamera: Marius von Felbert
Montage: Lars Jordan
Musik: Pit Przygodda
Ton: Dirk Diedrich
Ausstattung: Ulrike Glandorf
Kostüm: Kai C. Rudat
Cast: Julia Hartmann, Bernhard Piesk, Oskar von Schönfels, Petra Kelling
Produzentin: Rike Steyer
Produktion: Skalar Film 
Koproduktion: NDR
Redaktion: Daniela Mussgiller 
Förderung: nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH)
Weltvertrieb: Studio Hamburg Enterprises (SHE)


freigegeben ab 16 Jahren

Trailer