HAGAZUSSA

Do 21:45 CS 1 | Fr 10:00 CS 5 | Fr 20:30 CaZ 3 | Sa 12:00 CS 3 | So 17:30 CS 8

Regie: Lukas Feigelfeld | Wettbewerb Spielfilm
Deutschland, Österreich 2017 | digital | Farbe | 102 Min. | dt. Erstaufführung 


Das 15. Jahrhundert. Der kalte Winter breitet sich über der Alpenlandschaft aus. In einer abgeschiedenen Berghütte lebt das junge Mädchen Albrun mit ihrer Mutter. Als diese unerwartet einer Krankheit erliegt, bleibt Albrun alleine und traumatisiert zurück. Zwanzig Jahre später bestreitet Albrun (Aleksandra Cwen), nun selbst junge Mutter, den beschwerlichen Alltag als Ziegenhirtin. Von der Dorfgemeinschaft wird die Einsiedlerin als Heidin und Hexe gemieden, und die Ausgrenzung und der Aberglaube hinterlassen mit der Zeit ihre Spuren: Albrun beginnt, eine finstere Präsenz wahrzunehmen, die scheinbar in den dunklen Wäldern auf sie wartet. Immer mehr beginnen Angst, Albtraum und die Grenzen der Realität zu verschmelzen, bis sie schließlich mit ihrem Wahn und den eigenen grausamen Abgründen konfrontiert wird.


Regie, Buch: Lukas Feigelfeld
Kamera: Mariel Baqueiro
Montage: Jörg Volkmar
Musik: MMMD
Ton: Sven Mühlender, Daniel Pinzer
Ausstattung: Dana Duman
Kostüm: Katrin Wolfermann
Cast: Aleksandra Cwen, Celina Peter, Claudia Martini, Tanja Petrovsky, Hamon Maria Buttinger
Produzenten: Ben Gibson, Simon Lubinski, Lukas Feigelfeld
Produktion: Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb)
Koproduktion: Retina Fabrik Filmproduktion
Weltvertrieb: Raven Banner Entertainment


freigegeben ab 16 Jahren