Filmfestival Max-Ophüls-Preis » Branche » Branchenakkreditierung

Branchenakkreditierung

Herzlich willkommen zur Branchenakkreditierung der 39. Ausgabe des Filmfestivals Max Ophüls Preis!

Filmfestival Max Ophüls Preis Logo

Akkreditieren können sich Fachbesucher·innen aus der Filmwirtschaft, Vertreter·innen von Filmverbänden oder Filminstitutionen sowie Filmschaffende.

Akkreditierungsschluss: Montag, den 18. Dezember 2017

Informationen zur Presseakkreditierung finden Sie hier.

Erstmalige Akkreditierung

Ihren Akkreditierungswunsch senden Sie uns bitte per E-Mail (akkreditierung@max-ophuels-preis.de) mit Absenderkennung unter Angabe Ihres Namens, Ihrer vollständigen Firmenadresse und Ihrer Funktion. Filmschaffende übersenden bitte eine Filmografie und den Nachweis der Mitgliedschaft in einem Berufsverband.

Nach Prüfung Ihrer Unterlagen übermitteln wir Ihnen Ihren Link zu unserem Online-Akkreditierungsformular. Da Ihr Akkreditierungsausweis nur mit Foto gültig ist, laden Sie bitte in diesem Formular ein digitales Passfoto (JPG oder PNG / Maximalgröße 10MB) hoch. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie von uns eine finale Bestätigung, in der wir Ihnen die Zu- oder Absage mitteilen.

Bereits in den Vorjahren Akkreditierte

Bitte beachten Sie, dass Sie nicht automatisch für die 39. Ausgabe des Filmfestivals Max Ophüls Preis akkreditiert sind.

Sie erhalten Ihren persönlichen Link zum Akkreditierungsformular der 39. Ausgabe per E-Mail bis zum 1. Dezember 2017. Sollten Sie keinen Link erhalten, senden Sie bitte Ihren Akkreditierungswunsch an akkreditierung@max-ophuels-preis.de.

Akkreditierungsgebühren für die Branche

Die Akkreditierungsgebühr beträgt pro Person 60 EUR (inkl. 7% MwSt.). Nach Ablauf der Anmeldefrist wird eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10 EUR erhoben.

Mit der Bestätigung Ihrer Akkreditierung erhalten Sie per E-Mail die Kontodaten des Filmfestivals Max Ophüls Preis. Bitte überweisen Sie bis zum 18. Dezember 2017 die Akkreditierungsgebühr in Höhe von 60 EUR.

Einen Zahlungsbeleg erhalten Sie zusammen mit Ihrem Akkreditierungsausweis im Festivalcafé. Der Beleg gilt als Rechnung.

Die Branchenakkreditierung ermöglicht:

  • kostenlose Kinokarten zu den Filmvorführungen des Filmfestivals Max Ophüls Preis, ausgenommen der Wettbewerbsfilme in der 19 Uhr-Schiene im Bereich Spielfilm (Filmbeginn zwischen 19 und 21.30 Uhr). Die Abholung der Kinokarten für die Vorführungen ist bis zu einem Tag im Voraus in den Festivalkinos und im Festivalcafé möglich. Sie benötigen hierfür stets Ihren Akkreditierungsausweis
  • freie Eintrittskarte für die Eröffnung des Festivals (Sitzplatz im Nebensaal) am Montag, den 22. Januar 2018, im CineStar nach vorheriger Reservierung. Die Eintrittskarte kann nur am 22. Januar 2018 zwischen 11 und 17 Uhr im Festivalcafé gemeinsam mit dem Akkreditierungsausweis abgeholt werden
  • freie Eintrittskarte für die Preisverleihung am Samstag, den 27. Januar 2018, im E WERK – nach Verfügbarkeit. Die Eintrittskarte kann gegen Vorlage des Akkreditierungsausweises am 27. Januar 2018 zwischen 11 und 14 Uhr im Festivalcafé abgeholt werden. Die Karte muss persönlich abgeholt werden, pro Akkreditierter wird nur eine Karte ausgegeben
  • freien Eintritt zur Filmparty nach der Preisverleihung gegen Vorlage des Akkreditierungsausweises
  • freien Eintritt in Lolas Bistro gegen Vorlage des Akkreditierungsausweises
  • Aufnahme in die Fachbesucher*innen-Übersicht
  • einen Festivalkatalog

Abholung der Festivalakkreditierungsunterlagen

Die Akkreditierungsunterlagen liegen ab Montag, den 22. Januar 2018, im Festivalcafé im Hotel Domicil Leidinger (Mainzer Straße 10, 66111 Saarbrücken) für Sie bereit.

Montag                         11°° 17°° Uhr
Dienstag - Freitag 10°° 20°° Uhr
Samstag 11°° 16°° Uhr
Sonntag 11°° 14°° Uhr

Sie gelangen zum Festivalcafé:

  • Vom Hauptbahnhof Saarbrücken mit der Saarbahn 1 bis Landwehrplatz
  • Vom Hauptbahnhof Saarbrücken mit dem Bus 126 oder 128 bis St. Johanner Markt
  • Vom Flughafen Saarbrücken mit dem Bus R10 bis St. Johanner Mark

Der Akkreditierungsausweis und die Eintrittskarte zur Eröffnung sind personenbezogen. Diese Unterlagen können nur von einem Dritten abgeholt werden, wenn dieser im Besitz einer schriftlichen Vollmacht ist.

Bitte beachten Sie:

Richtlinien der Branchenakkreditierung (hier)

  • Über die Akkreditierung entscheidet das Festival. Ein Rechtsanspruch auf Akkreditierung besteht nicht. Es gelten die Richtlinien in ihrer jeweiligen Fassung.
  • Das Anmeldeformular steht nicht zum Download zur Verfügung und wird nicht per Brief oder Fax verschickt.
  • Sowohl die kostenlosen Kinokarten als auch die Eintrittskarte zur Preisverleihung sind personengebunden und können nicht von Dritten abgeholt werden. Sie benötigen zur Abholung stets Ihren Akkreditierungsausweis.
  • Die kostenlosen Kinokarten, die Eintrittskarte zur Eröffnung und zur Preisverleihung werden nach Verfügbarkeit ausgegeben, ein Anspruch hierauf besteht nicht.
  • Bei Verlust des Akkreditiertenausweises wird eine Bearbeitungsgebühr von 5 EUR erhoben. Der Verlust ist unverzüglich anzuzeigen

Noch Fragen?

Hier geht’s zu den FAQ der Branchenakkreditierung des Filmfestivals Max Ophüls Preis!