MADAME DE...

Regie: Max Ophüls | 100 Min. | Max Ophüls' MADAME DE...

Sa 15:00 CS 3

Frankreich, Italien 1953 | digital | s/w | Franz. mit engl. UT

freigegeben ab 16 Jahren


Comtesse Louise (Danielle Darrieux) ist mit dem reichen Grafen und General André (Charles Boyer) verheiratet. Sie verfügt zwar über viel Geld, ist aber durch ihren aufwändigen Lebensstil in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Um ihre Schulden zu tilgen, verkauft sie ein Paar Ohrringe, welche sie von ihrem Ehemann zur Hochzeit geschenkt bekommen  hat  und  dem  sie  erzählt,  dass  sie  den Schmuck verloren habe.

Als dieser die Wahrheit erfährt, erwirbt er die Ohrringe zum zweiten Mal, um sie seiner Geliebten Lola (Lia Di Leo) zu schenken, welche nach Konstantinopel  aufbricht.  Dort verkauft sie die Ohrringe, um dem Glücksspiel nachgehen zu können. Als Käufer findet sich der italienische Diplomat Baron Fabrizio Donati (Vittorio De Sica), der sie wiederum als Präsent an Comtesse Louise weitergibt, mit der er eine Affäre hat. Der General er- fährt jedoch davon, unterbindet die Beziehung und zwingt seine Frau, die Ohrringe zu verschenken. Als diese dann erneut zum Verkauf angeboten werden, nimmt die Tragödie ihren Lauf.


Regie: Max Ophüls
Buch: Max Ophüls, Marcel Achard, Annette Wademant (nach dem gleichnamigen Roman von Louise de Vilmorin)
Kamera: Christian Matras
Schnitt: Boris Lewin
Musik: Oscar Straus, Georges Van Parys
Ton: Antoine Petitjean
Ausstattung: Jean d‘Eaubonne
Kostüm: Georges Annenkov
Darsteller: Charles Boyer, Danielle Darrieux, Vittorio DeSica, Jean Debucourt, Jean Galland, Mireille Perrey u. a.
Produzent: Henri Deutschmeister
Produktion: Franco-London-Films, Indusfilms
Koproduktion: Rizzoli Film
Verleih, Weltvertrieb: Gaumont