Filmfestival Max-Ophüls-Preis » DIE STADT ALS BEUTE

DIE STADT ALS BEUTE

Regie: Andreas Wilcke
Deutschland 2016 | Dokumentarfilm | DCP | Farbe | 82 Min. | Dt., Engl. mit dt. UT | Uraufführung

freigegeben ab 6 Jahren

» Wettbewerb Dokumentarfilm

Überall gilt Berlin plötzlich als „the place to be“. Jeder will hier wohnen und viele kaufen sich hier Wohnungen, die verglichen mit „zu Hause“ spottbillig sind. Das sorgt für soziale Spannungen. Der Film begleitet Makler, Investoren und Kaufinteressenten bei der Schnäppchenjagd und Mieter beim Gang durch die Institutionen. Der Zuschauer ist quasi live dabei, wenn im Zeitraffertempo eine ganze Stadt umgekrempelt wird, und erhält eine Ahnung davon, welche Dynamik die Erschließung der Ressource Wohnraum in Berlin angenommen hat.


Regie, Buch, Kamera, Produzent: Andreas Wilcke
Schnitt: Steffen Bartneck, Jan Liedtke, Martin Czinczoll
Musik: Rudolf Moser (Einstürzende Neubauten)
Ton: Gerald Mandl
Produktion: wilckefilm
Koproduktion: Weltfilm GmbH, It Works! Medien GmbH