FERIEN

Regie: Bernadette Knoller
Deutschland 2016 | DCP | Farbe | 89 Min. | Uraufführung

freigegeben ab 12 Jahren

» Wettbewerb Spielfilm

Ferien

Die junge Jura-Absolventin Vivi (Britta Hammelstein) hat die Schnauze voll. Sie fühlt sich nicht mehr wohl in ihrem Leben. Ihr Job, ihre Beziehung, ihre Wohnung – alles verursacht in ihr eine tiefe Lustlosigkeit. Um eine Auszeit zu nehmen, quartiert sie sich bei ihren Eltern ein, die jedoch wenig begeistert sind von dem nörgeligen Gast auf ihrer Couch. Und so fährt ihr junggebliebener Vater (Detlev Buck) mit ihr für ein Wochenende auf eine Nordseeinsel, damit sie dort den Kopf freikriegt.

Vivi gefällt es in dem beschaulichen Rentner-Ort, und kurzerhand beschließt sie, auf der Insel zu bleiben. Sie sucht sich einen Job in einem kleinen Trödelladen und findet ein Zimmer bei der alleinerziehenden Biene (Inga Busch), die mit ihrem dreizehnjährigen Sohn Eric (Jerome Hirthammer) in einem verwunschenen Häuschen wohnt. Doch scheinbar braucht nicht nur Vivi eine Auszeit: Eines Tages packt Biene ihren Rucksack und verschwindet. Und so findet sich Vivi plötzlich zwischen fremden Kindern und neuen Problemen wieder.


Regie: Bernadette Knoller
Buch: Paula Cvjetkovic und Bernadette Knoller
Kamera: Anja Läufer
Schnitt: Jana Dugnus
Musik: Paul Eisenach, Ryan Robinson & A Key Is A Key 
Ton: Luise Hofmann
Ausstattung: Martina Mladenova
Kostüm: Michèle Tonteling
Darsteller: Britta Hammelstein, Jerome Hirthammer, Inga Busch, Detlev Buck, Ferdinand von Schirach, Anatole Taubman, Victoria Trauttmansdorff, Golo Euler u. a.
Produzenten: Tilman Kolb, Jochen Cremer
Produktion: Blikfilm GmbH
Koproduktion: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF 
Redaktion: Verena Veihl (rbb)
Förderung: Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB), nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH
Verleih: DCM Film Distribution GmbH