Filmfestival Max-Ophüls-Preis » DIE BÖHMS – ARCHITEKTUR EINER FAMILIE

DIE BÖHMS – ARCHITEKTUR EINER FAMILIE

Di 14:30 CS 5 I Mi 20:00 8 ½ I Do 22:45 CS 5

Regie: Maurizius Staerkle Drux
Deutschland 2014 | DCP | Farbe | 87 Min.

DIE BÖHMS - ARCHITEKTUR EINER FAMILIE

›› Wettbewerb Dokumentarfilm

Gottfried Böhm gilt als wichtigster Architekt Deutschlands. Als Sohn eines Kirchenbauers ist er Patriarch einer Architektendynastie, zu der inzwischen seine Söhne Stephan, Peter und Paul gehören. Mit herausragenden Großbauten gelingt es ihnen, aus dem Schatten des berühmten Vaters zu treten. Aber nicht zuletzt die Krise der Baubranche in Deutschland schürt die Konkurrenz zwischen den Brüdern. Inzwischen 94 Jahre alt, arbeitet Gottfried noch täglich mit an ihren Planungs- und Konstruktionsvorhaben.

Als seine Frau Elisabeth stirbt, ebenfalls Architektin und maßgebliche Inspirationsquelle aller vier Böhms, verliert die Familie ihr emotionales Zentrum. Hat die fragile Architektur des Familienbetriebs noch Zukunft?


Regie, Buch, Ton: Maurizius Staerkle Drux 
Kamera: Raphael Beinder
Schnitt: Anika Simon
Musik: Jonas Bühler
Produzent: Carl-Ludwig Rettinger
Produktion: Lichtblick Film und Fernsehproduktion GmbH 
Koproduktion: Lisa Blatter, Jan Gassmann, 2:1 Film Zürich
Redaktion: Jutta Krug (WDR), Claudia Gladzijewski (BR) 
Förderung: Film- und Medienstiftung NRW, Deutscher Filmförderfonds, Zürcher Filmstiftung, Bundesamt für Kultur, Alexis Victor Thalberg Stiftung
Verleih, Weltvertrieb: Real Fiction Filmverleih

Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren