Filmfestival Max-Ophüls-Preis » Programm » DEATH IS SO PERMANENT

DEATH IS SO PERMANENT

Mi 15:00 CS 3 | Do 16:30 CS 4 | Fr 22:15 8 ½ | Sa 20:00 FH

Regie: Moritz S. Binder | Wettbewerb Mittellanger Film
Deutschland 2018 | digital | Farbe | 30 Min. | Dt., Engl. mit dt. UT | Uraufführung


Ein Regiestudent verfilmt die Kindheitsanekdote seines Vaters. Dessen Freundschaft zu einem mysteriösen G.I. – dem 12-Finger-Charley. Gab es ihn wirklich? Wie soll man das erzählen? Dokumentarisch? Interviews fallen flach, der Vater ist zu vergesslich. Szenisch? Das mag die Filmprofessorin so gar nicht. „All is lost!“ Dieser Film kann sich nur selbst retten. So verschmelzen in der Hitze von Missouri, auf der Suche nach dem echten Charley, Fiktion und Wirklichkeit zu einer märchenhaften Melange.


Regie, Buch: Moritz S. Binder
Kamera: Tim Kuhn
Montage: Wolfgang Werner
Musik: Angela Aux, Cico Beck
Ton: Philip Hutter
Ausstattung: Renate Schmaderer
Kostüm: Amelie Panke
Cast: Hans Stadlbauer, Michael Lerchenberg, Sibylle Canonica, Michael „Bully“ Herbig, Willi Binder
Produzent: David Armati Lechner
Produktion: gamutfilm
Koproduktion: Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF), BR
Redaktion: Claudia Gladziejewski 
Förderung: FilmFernsehFonds Bayern (FFF)


Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren.